BannerbildFichtelgebirge Platte

Über mich

Ich mit Hut 2019

Das bin ich - Kerstin Bietz

Geboren 1971 in Dessau (Sachsen-Anhalt)

Mutter von 3 Kindern. Ex-Managerin einer 7-köpfigen Patchworkfamilie. 

Erlernter Beruf: Arzthelferin (Orthopädie, Chirurgie)

 

Weiterbildungen:

  • Atemkursleiterin
  • Yogatrainerin
  • Indian Balance Kursleiterin
  • Natur- und Waldtherapie Guide / Trainerin
  • Kinderentspannungstrainerin

 

 

 

Berufliche Aus- und Weiterbildungen:

- Demenzbetreuung und Beschäftigung

- Qualifizierungskonzept Gerontopsychiatrie

- Qualitätsmanagement in Tagespflegeeinrichtungen

- Kindergärtnerin

- Medizinische Fachangestellte in Orthopädie / Phlebologie

- Stationssekretärin in der Erler Klinik Nürnberg

- Verwaltungsangestellte im Vorzimmer des Bürgermeisters der Gemeinde Tröstau (Schwangerschaftsvertretung)

- Betreuung und Beschäftigung demenzkranker Senioren (Johanniter Unfallhilfe e.V. und Diakonisches Werk)

 

Was möchte ich ….

Ich bin Trainer, Berater, Begleiter, Motivator, Wachrüttler, Freund! 

 

Ich möchte dir zeigen:

  • Wie du DEINE GESUNDHEIT unterstützen kannst.
  • Wie du Zeit für DICH finden und nutzen kannst.
  • Wie du KRAFT tanken kannst.
  • Wie du neue ENERGIE finden kannst.
  • Wie du Abschalten kannst. In und mit der NATUR.
  • Ich will motivieren, auch mal "an sich" zu denken. Für seine Bedürfnisse dazu sein. 

 

Meine Ausbildung zum Natur- und Waldtherapie Guide/Trainer habe ich im Sommer 2019 im Naturpark Hainich über die Europäische Kommunikations-Akademie erfolgreich absolviert. Hier findest du weitere Informationen darüber: 

 

Die Ausbildung zum Atemkursleiter absolvierte ich in einem Intensivseminar bei Taohealth:

https://www.taohealth.de/ausbildung-zum-atemkursleiter.html

 

Außerdem habe ich Intensivausbildungen zum Yogatrainer und Indian Balance Kursleiter in Nürnberg absolviert.

 

Mein Motto: #MachsEinfach

Ich bin in der DDR geboren und aufgewachsen. Schon als Kind war ich gern in der Natur unterwegs und lernte die Geheimnisse des Waldes zu entdecken. Ich traf Elfen und Feen, fand die Höhlen von Waldgeistern, sang mit den Vögeln, kletterte auf Felsen und baute Staudämme in Flüssen oder Sandburgen am Meer.

 

Während des Erwachsenwerdens wohnte ich viele Jahre  in der Großstadt. Lärm, Hektik, Stress, ….all das prägte lange Zeit mein Leben. Ich habe den Bezug zur Natur  und zu mir verloren.

 

Später dann, als berufstätige Mutter einer bezaubernden großen Patchworkfamilie  (5 Kinder, mein ganzer Stolz!) waren Achtsamkeit, Ruhe und Zeit für mich und meinem hart arbeitenden, selbständigen, wundervollen Mann sehr rar. Doch trotz dem oder vielleicht gerade deswegen, fand ich wieder meinen Zugang zur Natur.

 

So wurde mir Jahr für Jahr bewusst, wie wichtig es ist, sich Auszeiten zu nehmen, auf seinen Körper zu hören, wieder eins zu werden mit der Natur. Yoga (Bewegung) und Wanderungen in der Natur erweckten meinen Körper und den Blick für andere Dinge wieder. Das Auf- und Wahrnehmen der frischen Luft entfachte meine Energie. Der bewusste Atem löste lang aufgestaute negative Energien. Er ließ mich achtsamer werden. Eins werden .  Der Wald gibt mir die dazu benötigte saubere Luft, das heilsame Grün, die verloren geglaubte Phantasie zurück. Meditativ oder auch mit allen Sinnen meine Umgebung wahrnehmen.

 

Seit einigen Jahren lebe ich und mein Mann nun in unserer Wahlheimat dem Fichtelgebirge im wunderschön gelegenen Kräuterdorf Nagel.

Hier habe ich den faszinierenden Wald, das frische Quellwasser, die wunderbare heilsame Luft direkt vor meiner Haustür. Alles was der Mensch zum Gesundbleiben oder werden braucht.  Und das, was Gut ist, sollte man mit allen teilen. Die Menschen wach rütteln, sie spüren lassen, wie schön und erholsam es draußen sein kann. Wieder Kind sein dürfen. Die Sinne auf das richtig Wichtige zu lenken. Das möchte ich!  

 

Und deshalb #machseinfach.